Muckel war ein wunderschönes Meerschweinchen. Wir haben sie aus einem Haushalt geholt, denen sie nur lästig war. Ihre Gefährtin war schon verstorben und sie stand auch kurz davor. Somit holten wir sie da raus und gaben ihr ein neues Zuhause bei uns. anfangs in einem 1,00m x 0,50m Käfig, kurz darauf aber in einem großen Holzhaus mit 4 Etagen auf 1,20m Höhe.

Wir wußten nie, wie alt Muckel wirklich war. Beim Tierarzt wurde uns gesagt, dass sie ca. 4-6 Jahre alt sein dürfte. Da wir sie nicht allein lassen wollten, holten wir ihr noch Gefährten. Sie lebte sich schnell ein bei uns und war das glücklichste Meerschwein auf der Welt. Sie hat auch gut zugenommen und war die Chefin im Haus als Omi zwischen den kleinen Schweinchen.

Leider wollte es das Schicksal anders. Es ging anfangs schleichend voran. Da wir die Meerschweinchen regelmässig wiegen, fiel auf, dass Muckel immer mehr an Gewicht verlor. Wir machten uns keine Gedanken, da sie öfter mal rauf und runter ging mit dem Gewicht. Als wir sie holten, hatte sie kaum 500 Gramm, doch bei uns schaffte sie es sogar auf 1,1 kg. Stetig nahm sie in den letzten 3 Monaten jeweils um die 100 Gramm ab. Als sie dann jedoch rapide abnahm und auf einmal aufhörte zu futtern, machten wir uns Sorgen und fuhren zum Tierarzt. Dort zeigte uns ein Röntgenbild das komplette Ausmass. Zwei vereiterte Backenzähne und eine Eitertasche. Es hätte entfernt werden können, jedoch wäre der Kiefer dann instabil. Und bei dem nächsten harten Futter, würde der Kiefer komplett brechen. Das wäre dann sehr schmerzvoll für sie. Somit mussten wir uns entscheiden. Und wir entschieden, Muckel von ihrem Leiden zu erlösen. Das war ganz schön schwer. So ein kleines Wesen kann einem ganz schön ans Herz wachsen.

Unsere Muckel hatte jedoch gut 1,5 Jahre noch ein wundervolles Leben. Sie wurde ca. 7-8 Jahre alt. Eingeschläfert werden musste sie am 9. Juni 2018.

Hier gehts zur Bildergalerie der Meeris